Übungen

Übungen, Veranstaltungen

Frühjahrsübung Taucher

Am 10.05.2024 fand in Neuhaus Untermühl die Frühjahrsübung des Taucherstützpunktes 6 statt. Übungsannahme war eine vermisste Person im Bereich der Schiffsanlegestelle und der Donauinsel. Aufgrund der sehr geringen Sichtweite von weniger als 10 cm wurden Grundleinen für die Linearsuche ausgelegt. Mit Hilfe dieser Orientierungsleinen war es den „Flügelmännern“ der Suchkette möglich, die Richtung zu halten. […]

Allgemein, Übungen, Veranstaltungen

Übung Gruppe 3

Bei der Gruppenübung der Gruppe 3 waren 11 KameradInnen anwesend, welche sich mit dem Schwimmsauger beschäftigten. Ziel von dieser Übung war, die Gerätschaften der Fahrzeuge zu Beüben danach zu besprechen. Sowie die entsprechende Sicherung einer Brandschutzmauer mittels TS.

Allgemein, Übungen, Veranstaltungen

Realbrandausbildung 13.04.2024

Vergangenen Samstag durften wir gemeinsam mit anderen Feuerwehren, die Realbrandausbildung in Rohrbach absolvieren: Freiwillige Feuerwehr Rohrbach im Mühlkreis Freiwillige Feuerwehr Arnreit Feuerwehr Hofkirchen i.M. Feuerwehr Haibach ob der Donau FF Peilstein Freiwillige Feuerwehr Reichenau Neben Türöffnungen mit mehrfach versperrten Türen, durften wir die Hitzeentwicklung im Brandcontainer am eigenen Leib erfahren und mussten eine vermisste Person

Übungen, Veranstaltungen

1. Gruppenübung: Gruppe 1

Am 09.03.2024 fand die erste Gruppenübung der Gruppe 1 statt. Die Kameraden unterteilten sich in zwei Teams und arbeiteten zwei voneinander getrennte Szenarien ab. Szenario 1: Forstunfall mit eingeklemmter Person. Bei diesem Szenario erreichten die Kameraden den Unfallort und fanden eine eingeklemmte Person unter einem Baum. Zuerst wurde der obere Baum gegen wegrutschen zur Eigensicherung

Ausbildung, Übungen, Veranstaltungen

ASF-Schulung 2024

Insgesamt nahmen 32 Teilnehmer an der Schulung teil, die sich intensiv mit den wichtigsten Bestandteilen des ASF-Fahrzeugs auseinandersetzten. Dabei wurden praktische Übungen durchgeführt, um das Verständnis und die Fähigkeiten im Umgang mit dem ASF-Fahrzeug zu vertiefen. Die Schulung war ein wichtiger Schritt zur Gewährleistung der Sicherheit und Effizienz im Einsatzbereich.

Übungen

Herbstübung 13.10.2023

Am heutigen Tag fand eine beeindruckende Herbstübung statt, an der mehrere Feuerwehren aus der Region teilnahmen, darunter St. Peter am Wimberg, Kasten, Auberg und Haslach. Die Übung war darauf ausgerichtet, den Einsatzkräften wertvolle Erfahrungen im Umgang mit einem Brand in einem landwirtschaftlichen Objekt namens vulgo „Oberkagerer“ zu vermitteln, bei dem sich noch Personen im Gebäude

Übungen

3. Übung Gruppe 1

Heute führte die Gruppe 1 eine eindrucksvolle Feuerwehrübung durch, die sowohl theoretische als auch praktische Elemente beinhaltete. Die Veranstaltung begann mit einer gründlichen theoretischen Einweisung in die Grundlagen der Seiltechnik, der Verwendung von Notrettungssets, Fanggurten und anderer lebensrettender Ausrüstung. Die Bedeutung dieser Ausrüstung und deren richtiger Einsatz wurden ausführlich erläutert, um sicherzustellen, dass jedes Teammitglied

Übungen

Atemschutzübung

Am 7. September 2023 fand eine wichtige Atemschutzübung statt, die für unsere Feuerwehrtruppe von großer Bedeutung war. Die Übung begann mit einer intensiven Einsatztaktikbesprechung und einer gründlichen theoretischen Schulung, die uns auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereitete. Nachdem wir das theoretische Fundament gelegt hatten, wurden wir direkt in die Praxis geführt. Unter realistischen Bedingungen übten wir

Übungen

Gruppenübung

Übungsannahme:Vermisste Person im Lager 1.OG. und starke Rauchentwicklung. Nach der Erkundung wurde 1 Atemschutztrupp mit der Suche der Person und Suche nach dem Grund der Rauchentwicklung. Die restliche Mannschaft stellte bei der Abluftöffnung ein C- Rohr beim Tor den Ventilator für die Zuluft.

Übungen

Eine Gruppenübung der etwas anderen Art!

Frei nach diesem Motto ließ sich Gruppenkommandant Pichler eine spielerische Challenge für die Übungsgruppe 1 einfallen. „Hydranten versenken!“ – dabei mussten die Übungsteilnehmer, aufgeteilt in 4 Gruppen, auf einer Ortskarte von St. Peter möglichst viele Hydranten aus dem Gedächtnis einzeichnen. Danach wurde Gruppenweise gegeneinander angetreten und wie beim allseits bekannten „Schiffe versenken“ per Funk abgefragt

Scroll to Top